in Front+m.art.film

Hey Brother

Einbetten von HTML ist nicht verfügbar.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten ihr bisheriges Leben hinter sich lassen. In Ihrem neuen Leben sind Sie finanziell unabhängig und haben einen guten Job. Ihre gesamte Vergangenheit scheint nie dagewesen zu sein, mit allem was Sie daran lieben und hassen.
Nun stellen Sie sich vor, Sie haben einen Fehler in Ihrem Leben begangen, der so schwerwiegend ist, dass er Ihr restliches Leben zerstören würde. Wäre es da nicht fantastisch Sie hätten ein Double, der die Schuld für Sie übernimmt und Sie könnten in ein neues, unbelastetes Leben fliehen.

Unser Protagonist Alexander ist ein unsympathischer, aber erfolgreicher Immobilienmakler. Seine Mitarbeiter sind ihm untergeben und Frauen sind für ihn nur Objekte der Begierde. Ein Brief bringt seine egozentrische Welt durcheinander. Den einzigen Ausweg sieht er in seinem erfolglosen Zwillingsbruder.
Vincent ist arbeitslos und lebt in den Tag hinein, er ist das genaue Gegenteil von Alexander. Die Brüder haben sich lange nicht gesehen und sind damals im Streit auseinander gegangen. Betroffen erzählt Alexander von seiner angeblichen Krebserkrankung und bietet als Wiedergutmachung der vergangen Jahre Vincent scheinbar den Deal seines Lebens an.
Zu Alexanders Zufriedenheit willigt Vincent dem Identitätstausch ein. Er muss jedoch feststellen, dass sich sein Bruder nicht geändert hat. Kurz nachdem er die Identität gewechselt hat, wird er für ein Verbrechen, das Alexander begangen hat festgenommen. Und Alexander kommt ohne Schaden davon.

Die Herausforderung an diesem Film sind die Charaktere der Zwillinge, die nur von einem Schauspieler gespielt werden.

Share
Share this Post
Your URL copied
Comments on This Post
Let us know your thoughts about this topic

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.