Journalistische Arbeit mit der 360-Grad-Kamera

Schon immer ist es das Ziel journalistischer Arbeit, dem Rezipienten das Geschehen möglichst plastisch und emotional nahe zu bringen. Die virtuelle Realität gibt dem Journalismus nun die Möglichkeit dem Rezipienten nicht nur Nähe zu vermitteln, sondern ihn direkt ins Geschehen hinein zu versetzen.

With VR, your consciousness is the medium - Chriss Milk

In meiner Bachelor Arbeit entwickelte ich in Zusammenarbeit mit dem SHZ Verlag einen praktischen Leitfaden zur Produktion von Virtual Reality, inklusive einer Bauanleitung einer VR Kamera aus GoPros.

Es wurde ein ausführlicher Leitfaden zu den folgenden Themen entwickelt:

  • Workflow, Hard- und Software
  • VR Storytelling
  • Kameraführung, Bildgestaltung und Montage
  • Dauer und Kosten
  • Distributionsplattformen und Abspielgeräte

Ein weiteres Ergebnis waren interaktive Rundgänge und mehrere tagesaktuell produzierte 360-Grad-Videos.

Hier eine Auswahl:

Share
Share this Post
Your URL copied